Mittelschule Starnberg

Masken der Ureinwohner

Es handelt sich hierbei um Masken, die im Kunstprojekt „Jung und Alt“ entstanden sind. Die Klasse 5k der Mittelschule Starnberg (Jahrgang 2017/18) und die Malwerkstatt des Rummelberger Stifts Starnberg hatten das Thema „Ureinwohner und ihre Rituale“. Es handelt sich hierbei um den ausgefallenen, farbenfrohen sowie ausdrucksstarken Kopfschmuck der Stämme Surma und Mursi, die an den Grenzen Äthiopiens, Kenias und des Sudans leben. Über das Buch „Kleider der Natur“ von Hans Silvester wurden die Schüler über Fotographien mit der Kunst des Körperschmucks im Tal des Omo vertraut gemacht. Die Schülerinnen und Schüler hatten nun die Aufgabe, diese eindrucksvolle Kunstfertigkeit und besondere Verbindung zur Natur in den Masken widerzuspiegeln, was ihnen wirklich gut gelungen ist.

Suchen

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Die Cookies werden nach 1 Tag automatisch gelöscht.
Sie können dem Einsatz der Cookies widersprechen, allerdings kann dadurch die Darstellung und/oder die Funktionalität der Site eingeschränkt werden.
OK
Ablehnen