Mittelschule Starnberg

Graffiti-Projekt 2020

Mit viel Vorfreude fieberten die Schüler der Kooperationsklassen 5ak und 6gk dem Graffiti Projekt entgegen. Wegen des Lockdowns im Frühjahr musste es leider verschoben werden. Am 12. und 13. November war es endlich soweit, und der bekannte Künstler Loomit aus München kam an die Mittelschule Starnberg und gestaltete jeweils für eine Klasse einen Vormittag.

Dabei bekamen die Schüler nicht gleich Sprühdosen in die Hand, sondern sie wurden im Klassenzimmer in die Kunst des Zeichnens eingewiesen. Zu Beginn gestaltete jeder Schüler die Buchstaben seines Namens mit unterschiedlich dicken Balken, die danach in die Dreidimensionalität gesetzt wurden.

Danach zeichnete Loomit auf Wunsch der Kinder verschiedene Tiere an die Tafel und die Kinder zeichneten ab. Dabei kamen teils erstaunliche Zeichenkünstler zum Vorschein. Auch das Zeichnen von Gesichtern wurde geübt.

Jedes Kind entwarf eine Skizze, die dem Künstler vorgelegt werden musste.

Nun ging es bei herrlichem Sonnenschein ins Freie auf den Pausenhof.

Jeder Schüler bekam eine LKW-Plane, die an den Maschendrahtzaun gebunden wurde. Mit Akryl- Sprühdosen durften die Kinder den Hintergrund gestalten. Nachdem der Hintergrund getrocknet war, setzten die Schüler mit Akryl- Markern ihre Skizze um. Dabei entstanden schöne Farbeffekte und einmalige Kunstwerke.

Besonders der Tiger von Hassan aus der Klasse 5ak war beeindruckend. Ebenso das Vogelbild von Ludwig aus der Klasse 6gk.

Das Projekt hat den Kindern viel Spaß gemacht. Einige Talente wurden entdeckt und können im Kunstunterricht weiter gefördert werden, vielleicht auch im Rahmen eines weiteren Graffiti-Projekts.