Mittelschule Starnberg

Leitgedanke „Kooperation“

Eltern und Lehrkräfte arbeiten gemeinsam kontinuierlich am Erziehungs- und Bildungserfolg der Schülerinnen und Schüler.

Ziele

  • Die Zusammenarbeit mit den Eltern erfolgt systematisch und koordiniert in Verantwortung der Schule. Die Schülerinnen und Schüler sind altersadäquat mit einbezogen.
  • Die Eltern beteiligen sich auf vielfältige Art und Weise am schulischen Geschehen und bringen ihre Stärken und Ressourcen ein.
  • Die Eltern bieten sich gegenseitig Unterstützung an. Ebenso unterstützen sie das häusliche Lernen ihrer Kinder. Sie werden diesbezüglich von der Schule beraten.
  • Die Schulgemeinschaft ist mit Erziehungs- und Bildungspartnern in Gemeinde und Region vernetzt.

Maßnahmen

Schule und Eltern

Auf Klassenebene vereinbaren Lehrkräfte mit ihren Schülereltern klasseninterne Ziele.

Auf klassenübergreifender und auf Schulebene vereinbart die Schulleitung in Elternbeiratssitzungen und Schulforumssitzungen gemeinsame Ziele.

Elternkooperation fördern

SchuleEltern

Durch intensive Gesprächsarbeit, vor allem mit den Klassenelternsprechern, dem Elternbeirat und dem Schulforum bemüht sich die Schule die Eltern als ständige Kooperationspartner zu gewinnen.

Die Schule stellt die nötige Infrastruktur wie eine eigene Elternseite auf der Schul-Homepage oder Elternschaukasten zur Verfügung.

Die Schule begegnet den Eltern interessiert, wert- und vorurteilsfrei.

Die Eltern beteiligen sich je nach Möglichkeit aktiv an der schulischen Arbeit.

Dabei versuchen die jeweiligen Klassenelternsprecher in Zusammenarbeit mit den Klassenleitungen die bereitgestellte Infrastruktur der Schule zu nutzen.

Impulse für zu Hause geben und Elternexperten einbeziehen

SchuleEltern
Lehrkräfte sind Profis!
Sie geben den Eltern bei Bedarf Anregungen für die häusliche Bildungs- und Erziehungsarbeit und vermitteln ggf. Anlaufstellen für eine externe Unterstützung.

Bei Veranstaltungen zur Berufsorientierung oder im Rahmen von Praktika leisten Eltern wertvolle Beiträge.

Eine Vertretung des Elternbeirats ist als Verpflegungsbeauftragte in die Qualitätsentwicklung der Schulverpflegung einbezogen.

Sich im Umfeld vernetzen

SchuleEltern

Schule in unserem Verständnis funktioniert nur, wenn alle Kooperationspartner an einem Strang ziehen.

Um unserem Leitbild und Schulprofil Ausdruck zu verleihen, kooperieren wir permanent mit außerschulischen Partnern.

Dabei achtet die Schule auf die Auswahl der richtigen Partnerschaften und überprüft laufend deren Wirksamkeit.

Die Eltern kennen die schulischen Kooperationspartner, wie z. B. den Starnberger Seniorentreff, und binden sich nach Möglichkeit aktiv in das Netzwerk Schule-Kooperationspartner ein.

Mithilfe anbieten und annehmen

SchuleEltern

Unsere Schule versteht sich grundsätzlich als Lern- und Lebensraum.

Alle Beteiligten sind am Bildungs- und Erziehungsprozess der Schülerinnen und Schüler beteiligt.

Daher sehen wir es als selbstverständlich an, dass jeder Teil der Schulfamilie sich gegenseitig zum Wohle der Kinder unterstützt und dies auch annimmt.
Welches das Angebot zur Teilnahme bei Schulveranstaltungen als auch im regulären Schulbetrieb miteinbezieht.

Die Eltern unterstützen die Schule in allen pädagogischen und kulturellen Angelegenheiten.

Sie nehmen – teils aktiv – an den von der Schule angebotenen Informationsveranstaltungen, Gesprächen, sonstigen schulischen Veranstaltungen (Sommerfest, Weihnachtsbasar, Sportfesten etc.) teil.

 

Suchen

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK
Nein